Arnold Markus Christoph Latzke

A.M.C. Latzke, Bildhauer und Maler, wurde als neuntes Kind in eine künstlerische Großfamilie geboren. Schon in frühen Jahren machten ihn seine Eltern mit der Kunst vertraut und förderten vor allem sein bildhauerisches Talent.

Nach dem Abitur wandte er sich nach Italien, wo er sich eingehend mit den Werken der klassischen Antike bis hin zu Michelangelo und Bernini beschäftigte. Nach Deutschland zurückgekehrt, knüpfte er erste Kontakte zu Pariser Gießereien, studierte die Plastiken Rodins und gelangte schließlich in das Atelier von Prof. Arno Breker in Düsseldorf. Während seiner bildhauerischen Ausbildung erwachte in ihm das Interesse an Wandmalerei, die ihn zutiefst berührte. So ließ er sich auf diesem Gebiet ebenfalls ausbilden und führte gemeinsam mit seinem Bruder R.M. Latzke Aufträge in ganz Europa bis hin in die Vereinigten Arabischen Emirate aus.

Nach der Trennung der erfolgreichen Brüder, zog A.M.C. Latzke 1992 mit seiner Frau Katja Latzke, ebenfalls Malerin, in die ländliche Umgebung von Trier, wo er sich in seinen neu geschaffenen Ateliers ganz der Bildhauerei widmete. Dort entstanden neben freien Arbeiten viele Auftragsarbeiten in Bronze und Stein. 2006 übersiedelten Katja und A.M.C. Latzke nach Neuenhagen / Berlin.