Zur Zeit gestalten wir das in den 70er Jahren völlig entstuckte Treppenhaus einer Jugendstilvilla von 1907 nach unseren Entwürfen neu.


Die Eingangstür wurde bereits mit einem von uns gefertigten Stuck umrandet und mit einem volutierten Spreggiebel bekrönt. Die Decke haben wir zur Wand hin rund angeputzt und mit handgezogenen Stuckleisten versehen. Die Wände werden später mit exotischen Tieren in Stuck und Grisaille (Graumalerei) auf blauem Grund verziert und bilden so das Hauptgestaltungsmerkmal des Raumes.

linkes Bild: Raumsituation vorher

rechtes Bild: Unter den Händen von Markus Latzke wächst eine Stuck-Palme bis zur Decke empor, hinter der sich die Heizungsrohre verbergen.

 

links: volutierter Sprenggiebel der Eingangstür und Palme.

zurück zu Aktuell